Samstag, 19. Dezember 2015

Stille Nacht [Ein Filmtipp]

Vor kurzem ist mir wieder eingefallen, dass ich mir vor zwei Jahren den Film "Stille Nacht" im Kino angesehen hab. - Natürlich ein paar Tage vor Weihnachten.

Darin geht's um die Geschichte von Joseph Mohr, dem Pfarrer der das berühmte Weihnachtslied verfasst hat, und das Dorf, in das er versetzt wurde. Der Film ist einerseits wunderschön weihnachtlich und kitschig, auf eine ganz einfache und dezente Art und Weise, andererseits stellt er die damalige Situation so gut dar, in der sich das Volk nach einem bodenständigen Glauben und der zugehörigen Liturgie sehnt (Deutsch statt Latein usw.). Mohr will die Kirche wieder näher zu den Menschen bringen.


Hier gehts zum Trailer.

Eigentlich war ich begeistert von dem Film, und als ich daran zurückgedacht habe, kam etwas Weihnachtsstimmung auf. Bei meiner "Recherche" jetzt stieß ich aber auf den Hintergrund des Films. Da sieht man das Ganze gleich mit anderen Augen, und ich weiß nicht ganz, was ich von der Sache halten soll. Ich würd' ihn am liebsten gleich noch mal sehen, diesmal mit einem anderen Vorwissen natürlich...
Den Zauber von damals wurde mir aber dennoch nicht ganz genommen...


Voraussichtlich werd ich dem Blog vor Weihnachten keinen Besuch mehr abstatten... Deswegen wünsch ich denen, die hier noch vorbeischauen Frohe Weihnachten und eine "stille" Zeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen